Es ist diese einzigartige Lässigkeit, die den Sound von Pribe bestimmt. Alles wirkt wunderbar leicht und spielerisch, und doch sitzt alles genau da, wo es hingehört. Zwischen zwingendem Bassdruck und luftigen Melodien beschwört der Hamburger einen extrem kurzweiligen Spannungszustand herauf, in dem es sich einfach wunderbar zappeln lässt. Pribe ist musikalischer Quereinsteiger, denn er hat Trance und House produziert, bevor er im Jahre 2012 die Progressive-Szene für sich entdeckte. Davon profitieren seine Tracks nicht nur in Sachen Klangqualität - sie werden auch nicht so schnell langweilig: Im einen Moment ist Pribe zu maximaler Funktionalität minimierter Groove, im nächsten Moment zündet er ein üppiges Melodie-Feuerwerk oder lässt verwegene Synthie-Riffs knarzen. Bereits seine ersten Veröffentlichungen als Pribe schaffen es in die renommierten Beatport Top 10, die ‘Fly Away’ EP steigt 2015 sogar spontan auf Platz 4 ein. Während seiner immer zahlreicher werdenden Auftritte in ganz Europa lässt uns Pribe deutlich spüren: Progressive Trance ist und bleibt eine spannende Angelegenheit!